Rache des Handys

[Experimentalfilm, 2015]

Wir, das ist die Klasse 8c, haben diesen Film mit Frau Waadt im Kunstunterricht am Josef-Hofmiller-Gymnasium in ca. 20 Schulstunden angefertigt. Bis zum fertigen Film haben alle mit Begeisterung gezeichnet, geschnitten und fotografiert.
Nach einem Brainstorming über die Gefahren der Handybenutzung und des Internets einigten wir uns darauf, einen Film über die besonderen Tücken eines Handy zu machen. Wir arbeiteten Ideen für Vorkommnisse aus, und die witzigsten Geschichten wurden dann zu einzelnen Szenen verarbeitet. Nachdem die Gruppen eingeteilt waren, zeichneten wir die Rohfassungen und fotografierten schließlich die einzelnen fertigen Zeichnungen. Während die einen im Computerraum zusammengefügt und geschnitten haben, erstellten die anderen weiter Ergänzungsbilder zur Verbesserung des Films. Zuletzt wurden die Soundtracks ausgewählt, die den Film untermalen. Zuletzt wählten wir den kreativsten Titel. Nach einer kurzen Korrekturphase am Ende des Schuljahres war er fertig, uns Film „Rache des Handys“.


Dieser Film ist im Jahr 2015 für die Sektion Horizonte nominiert.