Eigentlich bin ich schon ganz zufrieden!

[Dokumentation, 2016]

Ein Geigenbauer, der keine Geigen baut. Eine Werkstatt, in der noch spät Abends das Licht brennt. Und drei Jugendliche, die sich mit Kamera und Mikrofon ausgestattet aufmachen, Fragen zu stellen und Bilder zu suchen.
Alles in allem wohl die richtige Melange, um einen wunderbar altmodisch anmutenden Beruf, den des Geigenbauers, zu erkunden und in Bild und Wort darzustellen.
Wenn nun diese, so wie Samuel Albert, Manuel Langenstein und Julius Schmidt freundlich und offen zuhören und aufmerksam und geduldig schauen können, fügt sich das gesprochene Wort mit den bewegten Bildern zu einem dichten und ästhetischen Beitrag. Man darf sich zu Recht auf den Befragten und das Gesehene freuen.

Dieser Film ist im Jahr 2016 als Landessieger für das Hauptprogramm des Festivals nominiert.